Stellenangebot - IFD Fachberater (m/w) / Gebärdensprache

Der ASB Regionalverband Salzlandkreis e.V. ist ein Verband der Freien Wohl­fahrts­pflege. Wir bieten Menschen Hilfe und Perspektiven in und mit unseren Diensten und Ein­richtungen an. An unsere Dienst­leistungen haben wir einen hohen Qualitäts­anspruch.

Der Integrationsfachdienst hat seinen Aufgabenschwerpunkt in der Beratung, Vermittlung und Begleitung Schwerbehinderter auf geeigneten Arbeitsplätzen, einschließlich der erweiterten Berufsorientierung von Schülern und Absolventen aus Förderschulen und inklusiv beschulten Schülern sowie Mitarbeitern aus WfbM, bei der Erprobung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt (Landesmodellprojekte).

Die Integrationsfachdienste (IFD) des Landes Sachsen - Anhalt sind Dienste Dritter, die bei der Durchführung der Maßnahmen zur "Teilhabe behinderter und schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben" beteiligt werden können. Begriff, Aufgaben, Beauftragung und Finanzierung sind durch das SGB IX (§§ 185 und 192 ff.) geregelt.

 

Der Integrationsfachdienst Halberstadt-Sangerhausen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine

 

IFD Fachberater/in mit Kenntnissen in der Gebärdensprache

(kann berufsbegleitend erworben werden)

 

Wir bieten:

  • am Arbeitsort Halberstadt eine unbefristete Stelle im Umfang von 40 Wochenstunden
  • Vergütung in Anlehnung an TV-L
  • Intensive Einarbeitung
  • Fort- und Weiterbildung, Supervision
  • Dienstsitz in Halberstadt für den Einzugsbereich Landkreis Harz, Landkreis Mansfeld-Südharz und Altkreis Aschersleben-Staßfurt


Erforderliche Grundqualifikation:

  • Abgeschlossenes Studium in den Berufsfeldern Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Psychologie oder vergleichbarer Berufsabschlüsse


Aufgaben entsprechend § 193 SGB IX: 

  • Beratung, Unterstützung und Vermittlung von schwerbehinderten, behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen auf geeignete Arbeitsplätze auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, hierbei vorrangig die Arbeit mit gehörlosen und hörbehinderten Menschen
  • Beratung, Begleitung und Unterstützung von Arbeitgebern bei der Beschäftigung und Anstellung schwerbehinderter Menschen
  • Psychosoziale Betreuung zur Sicherung der Arbeitsplätze behinderter Menschen
  • Hilfen zur Berufsorientierung
  • Erstellen von „Fachdienstlichen Stellungnahmen“
  • Dokumentation im Klientenverwaltungsprogramm
  • Mitarbeit in den Modellprojekten - Übergang Förderschule Beruf (ÜFB) und „Unterstützung des Übergangs von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) in Sachsen-Anhalt auf den allgemeinen Arbeitsmarkt durch die Integrationsfachdienste“ (Modell ÜWA)  


Idealerweise besitzen Sie folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Beratungs- und Verhandlungstechniken / Methoden der sozialen Arbeit / Kommunikationsfähigkeit / Kompetenzen der Gesprächsführung
  • Gebärdensprache (kann berufsbegleitend erworben werden)
  • Kenntnisse relevanter Erkrankungen und Behinderungen sowie deren Auswirkungen auf das Arbeitsleben
  • Kenntnisse des Arbeits- und Sozialrechts und in arbeitsmarktdiagnostischen Methoden und Verfahren
  • Erfahrungen in der Arbeitsvermittlung sowie im Umgang mit Trägern der beruflichen Rehabilitation
  • IT Office Anwendungen und digitalen Berichtswesen, Statistik
  • Empathie, Selbständigkeit, Selbstorganisation sowie Erfahrungen in Konfliktlagen
  • Führerschein und Nutzung des eigenen PKW sind allgemeine Voraussetzungen

 

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden sie bitte an den Träger des Integrationsfachdienstes Halberstadt-Sangerhausen:

ASB- Regionalverband Salzlandkreis e.V.
06449 Aschersleben
Magdeburger Str.9

oder per Mail an

 kontakt email  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Für inhaltlich-fachliche Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle stehen als Ansprechpartner zur Verfügung:

 kontakt tel Herr Herrmann  03473 / 225 061
Herr Reddig      03473 / 840 89 32